Vorsorgeuntersuchung auf Frühgeburtlichkeitsrisiken

Bei jeder Schwangerschaftsvorsorge führen wir eine pH – Messung (Säurewertmessung) der Scheidenflora durch.

Im Fall einer Abweichung erfolgt eine bakteriologische Untersuchung.

Zusätzlich wird ab der 16. Schwangerschaftswoche routinemäßig die Länge des Gebärmutterhalses gemessen, um die Risikopatientinnen zu erfassen, zu beraten und zu therapieren.

» zurück zur Schwangerschaft

Praxisleistungen VorsorgeSchwangerschaftPraxisleistungen NachsorgeBeratungsleistungen